KSV Aikidoka im Trainingscamp in Frankreich

Für eine Woche im Juli und eine im August trainierten wir, die Aikido-Gruppe des KSV Esslingen, nicht in der üblichen Gymnastikhalle, sondern in Thonon les Bains und Bordeaux in Frankreich.
IMG_0606
Über unseren Dachverband Académie Autonome d'Aikido (kurz 3A) finden jährlich Lehrgangswochen in Frankreich oder auch der Schweiz statt. Im 3A sind alle Aikido-Gruppen von ganz Deutschland organisiert, die Aikido nach Kobayashi-Sensei lernen. Aikido ist eine moderne japanische Kampfkunst, die keine Verlierer und keinen Wettkampf kennt, stattdessen aber unter Anderem Elemente der Meditation und des Qi Gong aufgenommen hat. Wir streben im Aikido innere Ruhe, körperliche Fitness und Schönheit der Bewegung an.
Kobayashi-Sensei, der Begründer der gleichnamigen Stilrichtung, konzentrierte sich in seinen Lehren auf eine Reduktion der Kampftechniken auf das Nötigste und integrierte zudem die Waffen Bokken (Holzschwert), Jo (Stab) und Tanto (Holzdolch). Das Waffentraining erweitert das Trainingsspektrum, das sonst aus Hebel-, Halte- und Wurftechniken besteht.
Besonders hervor heben möchten wir an dieser Stelle auch die drei Aikidoka, die in Thonon les Bains ihre Danprüfung abgelegt haben. Einer der drei Prüflinge kam aus unserem eigenen Dojo und macht uns doppelt stolz.
Natürlich dreht sich in unseren Lehrgängen im sommerlichen Frankreich nicht alles nur um Aikido. Es wird gemeinsam gekocht, gegessen, gebadet und Ausflüge unternommen. In Thonon les Bains wird traditionell auf dem Campingplatz übernachtet, in Bordeaux stand uns dieses Jahr ein ganzes Schloss aus dem 19. Jahrhundert zur Verfügung.
Wer neugierig geworden ist, kann über unsere Website www.aikido3a-esslingen.de, die Website des KSV Esslingen oder Facebook mit uns Kontakt aufnehmen. Oder einfach zum Probetraining vorbei kommen: Mittwochs von 19:45 – 21:30 Uhr in der Gymnastikhalle des KSV Esslingen.
^