Kappelbergturnier der U15 und U18

V.l.n.r.: Davaa Dalai, Leander Betz, Lipika Kalzén, Paul Goldner, Alexander Luft
Erik Höllering, Luisa Martin und Paul Goldner erkämpfen sich 1. Plätze und jeweils einen Pokal!
V.l.n.r.: Lipika Kalzén, Luca Rösch, Kjell Brodda, Erik Höllering, Alexander Luft

Erik Höllering (-34kg, U15), Luisa Martin (-57kg, U18) und Paul Goldner (-55kg, U18) dominierten ihre Gewichtsklassen souverän. Sie gewannen alle ihre Kämpfe mit ihren variablen Spezialtechniken und ohne eine Wertung abzugeben vorzeitig. Somit erkämpften sie sich verdientermaßen den Pokal in ihrer Gewichts- und Altersklasse.

Davaa Dalai (-60kg, U18) und Leander Betz (-66kg, U18) konnten sich die Bronzemedaille sichern. Davaa unterlag gleich in seinem ersten Kampf dem späteren Sieger, konnte dann aber in der Trostrunde überzeugen und sich gegen drei deutlich höher graduierte Athleten durchsetzen. Leander startete in der quantitativ und qualitativ stärksten Gewichtsklasse des Tages. Geschwächt durch kräftezehrende Vorrundenkämpfe musste er sich im Halbfinale vorzeitig geschlagen geben. Dafür machte er im kleinen Finale wiederum kurzen Prozess und gewann durch einen Armhebel.

Kjell Brodda (-60kg, U15) und Luca Rösch (-43kg, U15) sicherten Platz 5. Kjell absolvierte fünf Kämpfe von denen er drei durch starke taktische und kämpferische Leistungen nach Punkten für sich entscheiden konnte. Luca konnte einen Kampf durch Haltegriff für sich entscheiden.

Noel Brodda (-55kg, U18) unterlag trotz klarer Führungen unglücklich und musste sich mit einem 7. Platz zufrieden geben. Raffael Ziemski (-50kg, U15) zeigte gute Ansätze gegen routinierte Gegner und konnte einen Sieg erkämpfen. Am Ende stand für ihn ein guter 9. Platz.

Mit diesen Ergebnissen erreichten die Jungs der U18 den zweiten Platz in der Mannschaftswertung, allerdings deutlich abgeschlagen hinter der TSG Backnang.

Herzlichen Glückwunsch allen Kämpfer für die erbrachten Leistungen!

^