KSV Esslingen 2 wird Vizemeister in der Judo-Landesliga Nord

IMG-20180708-WA0009
Am zweiten und letzten Kampftag der Landesliga Nord, in der Ulrich-Pfeifle-Halle in Aalen, kam es in der 1. Begegnung gegen den SV Fellbach 2 gleich zum Aufeinandertreffen der Tabellenführer.
Für die Reichstädter ging es zunächst gut los, Dava Dalai (-60kg) und Christoph Aeugle
(-100kg) sorgten für ersten Punkte. Alexander Luft (-90kg) musste sich dann trotz einer Waza-Ari Führung geschlagen geben, doch Marco Meier (+100kg) fügte mit seinem Sieg einen weiteren Punkt auf die Esslinger Habenseite.
Doch leider wurden die Kämpfe der Gewichtsklassen -81kg (Yanik Gugel) und -66kg (Mohsen Ansari) trotz hohem Engagement und teilweiser Führung nicht „nach Hause gebracht“ und so stand es vor der letzten Begegnung 3:3. Im letzten Kampf, in der Begegnung bis 73kg, hatte Jonas Hessling seinem Gegenüber Paul Bobert wenig entgegen zu setzten und so musste die Männer vom KSV Esslingen 2 den ersten Dämpfer in dieser Saison hinnehmen.
Durch die Niederlage motiviert wurde in der zweiten Begegnung der JC Herrenberg mit 7:0 bezwungen. Für die Punkte sorgten Dava Dalai (-60kg), Christoph Aeugle (-100kg), Alexander Luft (-90kg), Marco Meier (+100kg), Noel Brodda (-66kg), Yanik Gugel (-81kg und Alexander Sazin (-73kg).
In der dritten Begegnung gegen den TSV Schwieberdingen sorgten Dava Dalai, Christoph Aeugle, Alexander Luft, Marco Meier und Mohsen Ansari für die Esslinger Siegpunkte. Lediglich die Begegnungen in den Gewichtsklassen bis 81kg und bis 73kg gingen verloren und somit endete diese Begegnung 5:2 für den KSV Esslingen.
Im vierten und letzten Kampf gegen das Judoteam Steinheim wurde es noch einmal spannenden. Nach Punkten von Christoph Aeugle (-100kg), Alexander Luft (-90kg) und Marco Meier (-100kg) stand es vor der letzten Begegnung bis 73kg 3:3. Nun lag es an Jonas Hessling den Mannschaftssieg zu erkämpfen. Mit einem schönen Schulterwurf hielt er dem Druck stand und holten den letzten Punkt zum 4:3.
Das bunt gemischte Team des KSV Esslingen II, dass aus alten „Hase“ und „jungen Wilden“ besteht belegt somit am Ende der Saison 2018 einen sehr guten 2. Platz.
Alle Kämpfe und die abschließende Tabelle können hier eingesehen werden.
Weitere Infos zum KSV Esslingen gibt es unter www.ksv-esslingen.de.
^