Erfolgreicher Saisonstart U18 Athleten des KSV Esslingen

WEM_u18_3.2.18
Der KSV Esslingen war am vergangenen Samstag wieder einmal Ausrichter der Württembergischen Einzelmeisterschaften der u18 Jugend im Judo. Unter der bewährten Leitung von Dr. Michael Lautsch (KSV - Vorstand für Wettkampforganisation) wurde die Veranstaltung in der heimischen KSV SportArena durch ein großes ehrenamtliches Helferteam perfekt organisiert.
Ehrung_Dr._M._Lautsch_3.2.18
Am Ende eines langen Wettkampftages wurde durch die anwesenden Teilnehmer und Funktionäre der reibungslose Veranstaltungsablauf gelobt und Dr. Michael Lautsch für sein großes ehrenamtliches Engagement durch Sonja Herz (KSV - Vorstand Leistungssport) geehrt.
Auch auf der Matte präsentierten sich die jungen Nachwuchskämpfer des Bundesligisten bereits in ansprechender Form. Die neun KSV Starter konnten bei dieser, mit über 130 Teilnehmern gut besetzter Meisterschaft, insgesamt 6 Medaillen und einen fünften Platz erkämpfen.
Allen voran Jacqueline Kroiß, die in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm ihrer Konkurrenz keine Chance ließ und sich mit vier souveränen, vorzeitigen Siegen ungefährdet die Württembergische Meisterschaft sicherte. In der gleichen Gewichtsklasse konnte sich Teamgefährtin Luisa Martin nach drei Siegen und einer Niederlage über den Bronzerang freuen. Zwei weitere Bronzemedaillen erkämpften sich mit jeweils zwei Siegen und einer Niederlage die noch jahrgangsjüngsten KSV- Teilnehmer Franka Dudka in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm und Lukas Kämmer in der Gewichtsklasse über 90 Kilogramm. Paul Goldner sicherte sich in der zahlenmäßig stärksten Gewichtsklasse bis 55 Kilogramm, mit 4 Siegen und einer Niederlage, ebenfalls einen Bronzerang. Sein Teamgefährte Noel Brodda schrammte, nach 3 Siegen und 2 Niederlagen, mit Platz fünf nur knapp an einer Medaille und somit an der Qualifikation zur „Süddeutschen“ vorbei. Mit seinem Gewinn der Bronzemedaille in der Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm, rundete letztlich Leander Betz das gute Gesamtabschneiden des KSV Esslingen bei dieser Meisterschaft ab. Nur für Julia Pichowska (-57 Kg) und Dawa Dalai (-60 Kg) gab es bei diesen Titelkämpfen noch keine Siege, aber dennoch einige wichtige Erfahrungen für künftige erfolgreiche Wettkampfeinsätze.
Zu den 6 bereits qualifizierten KSV Athleten, werden für die in zwei Wochen stattfindenden Süddeutschen Meisterschaften, mit Chiara Serra und Antonia Jursch noch zwei weitere WJV-Kaderathleten des KSV Esslingen gesetzt. Somit werden bei der „Süddeutschen“ insgesamt 8 Judoka des KSV Esslingen an den Start gehen und dort um die begehrten Tickets für die Deutschen Meisterschaften, die im März in Herne stattfinden werden, kämpfen.
Weitere Infos zum KSV Esslingen gibt es unter www.ksv-esslingen.de.
^