Esslinger Mädels holen Bezirksmeistertitel mit Fellbach in der U12 !!

20200209_175648
Krankheitsbedingt konnten heute leider nur 4 KSV Mädels der U12 zu den Bezirksmannschaftsmeisterschaften antreten. Da das Team vom SV Fellbach mit nur 3 Starterinnen so nicht einmal bei den Meisterschaften hätte teilnehmen dürfen, wurde eine Kampfgemeinschaft formiert. Diese bezwang mit Siegen von Anna Sundov, Sophia, Vosic, Emma Schühlein und 3 Fellbacher Teamkolleginnen den VfL Singelfingen mit 6:1. Nur Daphne Wörner musste verletzungsbedingt aufgeben. Im Finale um den Titel musste die Kampfgemeinschaft nun gegen die Judoschule Roman Bauer antreten. In dieser Begegnung überzeugten vor allem Sophia Vosic mit einem sehenswerten Hüftwurf und Emma Schühlein mit einer enormen kämpferischen Leistung. Am Ende stand es 4:3 für Esslingen/Fellbach und auch Lisa Zimmer, Daphne Wörner und Anna Sundov konnten mit ihren knappen Niederlagen zufrieden sein.
Aufgrund einer großen und leistungsstarken Trainingsgruppe war es dem KSV möglich 2 Teams für die Mannschaftsmeisterschaften zu stellen. Das erste Team startete sogleich mit einem 5:2 Erfolg gegen TSV Rohr. Mit Tom Püllen, Alexandrino Lates, Nevio Cireddu, Maxim Postnikow, und Dorian Cosovic war jeder Athlet siegreich - nur 2 nicht besetzte Gewichtsklassen schenkten Punkte ab. Im Halbfinale hätte der Kampf mit 2 Unentschieden von Maxim Postnikow und Rostislaw Kudriatsev und einer sehr knappen Niederlage von Dorian Cosovic nicht enger ausfallen können. Dem 2:3 Endstand für die Judoschule Roman Bauer fügten Kalle Riemer und Nevio Cireddu 2 Siege hinzu. Das zweite Team der Esslinger startete mit einer sehr knappen Niederlage gegen Schwieberdingen. Trotz der sehr schnellen und deutlichen Siege von Paul Spurk, Artur Teselkin und Yakup Acqustapace, war die Niederlage mit 3 nicht besetzten Gewichtsklassen und einer unglücklichen Niederlage von David Schmidt nicht zu verhindern. Doch in der Trostrunde vollbrachte das Team eine außerordentliche Leistung. Mit 3 Gewichtsklassen nicht besetzt, retteten die Siege von Artur Teselkin, Yakup Acqustapace und Matti Hauer die Mannschaft in ein Unentschieden und 3 Entscheidungskämpfe. Hier konnten Matti Hauer und Yakup Acqustapace die Niederlage von David Schmidt kompensieren und holten den Sieg. Nun standen sich die beiden Esslinger Teams im Kampf um Platz 3 gegenüber. Hier setzte sich das Team mit Kalle Riemer, Tom Püllen, Alexandrino Lates, Nevio Cireddu, Maxim Postnikow, Rostislaw Kudriatsev und Dorian Cosovic durch. Moritz Sauter, Paul Spurk, Matti Hauer, Artur Teselkin, David Schmidt und Yakup Acqustapace wurden somit gute 5. Alle Esslinger Teams haben sich somit auch für die Nordwürttembergischen Mannschaftsmeisterschaften qualifiziert.
^