Der KSV Esslingen siegt 9:5 in Speyer!!

Fabian_Haessner
Nach dem klaren 13:1 Heimsieg am ersten Kampftag, konnte der KSV Esslingen beim ersten Auswärtskampf in Speyer mit einem klaren 9:5 nach legen. Nach dem unerwarteten Unentschieden im letzten Jahr war klar, dass die Gastgeber nicht zu unterschätzen sind. Gleich im ersten Kampf holte der Georgier Onise Bughadze gegen Andre Breitbarth über 100 Kilogramm den Auftaktpunkt für die Gastgeber. Doch mit Siegen durch Fabian Häßner (-60 Kilogramm), René Schneider (-73 Kilogramm) und Dimitri Peters (-100 Kilogramm) konnte der KSV Esslingen schnell nachlegen und sich eine gute Führung sich sichern. Bis 90 Kilogramm ging Franz Haettich gegen den 3. Der WM von 2017 Ushangi Margiani überraschend in Führung, doch der Esslinger Kämpfer dominierte anschließend das Kampfgeschehen und sicherte den vierten Punkt in Folge mit einem vorzeitigen Sieg.
Die anschließenden Niederlage von Kai Klein gegen den amtierenden U21 Weltmeister Manuel Lombardo bis 66 Kilogramm, war nach dem klaren Sieg des amtierenden Weltmeisters bis 81 Kilogramm Saeid Mollaei gegen Ali Aga Nazarov zum 5:2 Zwischenstand schnell vergessen.
In der zweiten Runde musste sich auch Dimitri Peters über 100 Kilogramm Onise Bughadze geschlagen geben. Erneut war Fabian Häßner bis 60 Kilogramm ein Punktgarant auf Esslinger Seite. Mit Siegen von Philip Müller gegen Garlef Eder (-73 Kilogramm) für Speyer und von Dino Peuffer gegen Raphael Schlegel (-100 Kilogramm) gingen anschließend die Punkte hin und her. In den letzten drei Begegnungen siegten jeweils wieder die international erfolgreichen Atlethen Ushangi Margiani, Manuel Lombardo und Saied Mollaei für ihre jeweiligen Vereine zum 9:5 Endstand. Mit mehreren Medaillengewinnern bei Weltmeisterschaften, war auch dieser Kampftag wieder eine für die Zuschauer erstklassige Begegnung und die Gastgeber aus Speyer ein würdiger Gegner.
Am nächsten Kampftag den 27.04. hat der KSV Esslingen eine Pause und kann die anderen Teams beobachten. Weiter geht es am 11.05. mit einem Heimkampf gegen den JC Leipzig.
^