Paul Goldner und Leander Betz belegen jeweils Platz 7 auf den Deutschen Einzelmeisterschaften!!

In der Altersklasse u18 hatten sich sowohl Leander Betz, als auch Paul Goldner vom KSV Esslingen für die Deutschen Meisterschaften in Leipzig qualifiziert. Leander Betz startete bis 73 kg gut in das Wettkampgeschehen und konnte nach einem Freilos seinen Gegner in der 2. Runde aus Nordrhein-Westfalen besiegen. Im Viertelfinale musste er jedoch eine Niederlage hinnehmen. Somit musste er in der Trostrunde weiterkämpfen, hier traf er auf den Süddeutschen Meister, gegen den er vor 2 Wochen im Finale noch verlor. Diesmal konnte Leander den Kampf jedoch für sich entscheiden. Im Kampf um den Einzug in das kleine Finale und somit den Kampf um Platz 3 musste er sich jedoch leider sehr knapp geschlagen geben und belegte somit den siebten Platz.
Paul Goldner ging bis 55 kg an den Start und musste nach einem Freilos und dann einer Niederlage bereits früh den Weg über die Trostrunde nehmen. Hier konnte er sich dreimal in Folge durchsetzen, unter anderem ebenfalls gegen den Süddeutschen Meister von vor zwei Wochen und Gegner aus Berlin und Hamburg. Ebenfalls im Einzug um den Kampf um Platz 3 wurde er jedoch gestoppt und musste eine knappe Niederlage hinnehmen und sich mit Platz sieben arrangieren.
Somit gehen die Deutschen Meisterschaften für die beiden KSV Athleten mit zwei siebten Plätzen mit einem lachenden und einem weinenden Auge zu Ende. Einerseits ein sehr ordentliches Ergebnis für die Deutschen Meisterschaften, andererseits war die Chance um eine Medaille zu kämpfen mit jeweils zwei sehr knappen Niederlagen zum Greifen nahe. Sowohl für Leander als auch für Paul waren es die letzten Deutschen Meisterschaften in der u18, nächstes Jahr geht es dann in der u21 für beide weiter.
^