Jugendtrainer und Bundesligakämpfer des KSV Esslingen, Garik Harutyunyan, gewinnt das Int. Judoturnier im Glasplast Sindelfingen.

image1_jpeg
Beim zweitägigen Internationalen Judoturnier im Glaspalast Sindelfingen, gingen am Samstag die Altersklassen U11, U15 und U21 an der Start.
Für den KSV Esslingen ging in der U11 Aleks Ambatsumian -40kg auf die Matte. Mit einer sehr guten Leistung, konnte er alle Vorrundenkämpfe für sich entscheiden. Im Finale musste er sich jedoch geschlagen geben und wird am Ende 2. Kalle Riemer wurde in der gleichen Altersklasse 5. -25kg. Erik Höllering startete in der Altersklasse U15, – 43kg. Nach einer längeren Verletzungspause meldete sich Erik beeindruckend zurück und belegt in einem starken Teilnehmerfeld der 3. Platz. Alexander Bekin schrammte nach guten Einzelleistungen nur knapp am Treppchen vorbei und wurde 5. In der U21 konnte sich Chiara Serra in der Gewichtsklasse -52kg durchsetzen und wurde für ihre starke Leistung mit der Goldmedaille belohnt.
Am zweiten Wettkampftag griffen die Zwillingsbrüder Valerij und Saveli Gorbatchev in das Geschehen ein. Valerij belegt in der U13 Platz 5. Sein Bruder musste verletzungsbedingt vorzeitig aufgeben. Finn Ärlemalm, U13, belegte in der Gewichtsklasse -50kg den 5. Platz ebenso wie Melissa Walter in der Altersklasse U21 – 63kg.
Der Jugendtrainer und Bundesligakämpfer Garik Harutyunyan ließ seinen Gegnern in der Gewichtsklasse -60kg nicht die geringste Chance und erkämpfte sich die Goldmedaille.
Die weiteren Starter die KSV Esslingen, Artur Teselkin- 28kg, Alexandrino Latex -28kg, Tom Püllen - 28kg, Felix Amor -31kg, Danilo Kalkan -34kg, Pauline Renell -44kg, Fin Riemer -37kg, Isabel Schühlein -50kg Noel Brodda -66 Kg und Leander Betz -73kg zeigten gute Leistungen konnten sich aber nicht auf das Treppchen vorkämpfen.
^