Leander Betz wird Württembergischer Meister u18

IMG_2015
Bei den Württembergischen Einzelmeisterschaften im Judo setzte sich Leander Betz mit 4 klaren vorzeitigen Siegen in seiner Gewichtsklasse bis 73 kg durch und wurde somit Württembergischer Meister. In der gleichen Gewichtsklasse zahlte Kjell Brodda in seinem ersten Jahr in der u18 noch Lehrgeld und verlor zweimal.
Paul Goldner (-55kg) und Sebastian Seng (-46 kg) konnten sich beide den 3. Platz sichern nach jeweils einer unglücklichen Erstrundenniederlage, mit anschließenden souveränen Siegen. Auch Davaa Dalai (-60kg) überzeugte kämpferisch und holte sich die Bronzemedaille. Die letzte Bronzemedaille an diesem Tag ging an Lukas Kämmer (+90kg). Noel Brodda erkämpfte sich mit 2 Siegen und 2 Niederlagen den 7. Platz, dies reichte jedoch knapp nicht für die Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften in 2 Wochen in München. Insgesamt konnten sich somit von den sieben KSV Startern fünf für die Süddeutschen Meisterschaften qualifizieren.

Bild : st.v.l. Trainer Garic Harutyunyan, Lucas Kämmer, Leander Betz, Noel Brodda, Kjell Brodda, Trainer Felix Kurz
v.l. Davva Dalai, Paul Goldner, Sebastian Seng
^