Nachdem die U13 & U15 Wettkämpfe am Samstag aufgrund eines mangelnden Teilnehmerfeldes abgesagt wurden, fiel die Freude der U9 sowie U13 Judoka umso höher aus, da der Sonntag mit knapp 200 Athleten gut besucht war.

Je nach Gewicht traten die Kinder in dreier, vierer oder fünfer Pools an, sodass jeder auf seine Kosten kam und ausreichend häufig kämpfen durfte. Im Anschluss an die Kämpfe wurden die Kids durch einen Geschicklichkeits- / Kraft- sowie Koordinationsparcours geführt, bevor es zur Siegerehrung ging.

In spannenden Begegnungen erkämpften sich unsere KSVler bei 30°C zwei verdiente Erst- (Albert Teselkin, Leonard Miller) sowie Zweitplatzierungen (Anton Haas, Lennard Hellbrück).

Als einer der Unerfahrenen musste sich Jonathan Kratzer mit dem fünften Platz zufriedengeben.

Zusammenfassend konnten sich jedoch alle Athleten an einen gut organisierten Turniertag mit abwechslungsreichen Aktivitäten, sowie einigen schönen Ippons erfreuen.

Ebenfalls erfolgreich kontrollierte Isabelle Schühlein als junges KSV-Kampfrichtertalent souverän das Wettkampfgeschehen auf der Matte, sodass sie in den nächsten zwei Wochen Ihre Abschlussprüfung ablegen darf.

Betreut wurden die Wettkämpfer von Janina & Denis Stripf.

Teile dieses über die sozialen Medien

ähnliche Beiträge