Am Sonntag starteten Kalle Riemer sowie Alexandrino Lates vom KSV Esslingen mit ihrem Judo Kumpel Jakob Kutscher aus Ulm beim Ega-Pokal in Erfurt. Gemeinsam traten sie am Samstag voller Vorfreude, aber mit einem gewissen Respekt vor der Größe des Turnier, die vierstündige Fahrt an. Abends ging es anschließend über die Turnierwaage, sodass die Reserven nochmal aufgetankt werden konnten bis zum nächsten Tag.

Kalle startete in der Gewichtsklasse bis 37kg und konnte sich bis in die 3. Hauptrunde vorkämpfen, in der er sich zunächst geschlagen geben musste. In der Trostrunde ging es nach zwei weiteren Siegen um den Einzug ins kleine Finale, welches er leider verlor. Nichtsdestotrotz beendete er nach fünf Begegnungen das Turnier mit einem 7. Platz. Im Anschluss startete Alexandrino in der Gewichtsklasse -46kg. Nach einem Freilos und einem weiteren Sieg ging es bereits in das Halbfinale, welches er unglücklicherweise mit einer Hantei – Entscheidung (Kampfrichterentscheidung) verlor. Im Kampf um Bronze gelang es ihm, den Kampf durch einen Ippon vorzeitig zu beenden. Alexandrino beendete das Turnier mit dem 3. Platz.

Ihr Judo Kollege Jakob Kutscher, ebenfalls bis 37kg eingewogen musste sich leider nach drei Kämpfen aus dem Turniermodus verabschieden.

Am Samstag fand das Messeturnier in der U16 statt, an dem die KSV Athletin Katharina Narrain teilnahm. Sie startete bis 48kg und musste nach einem Kampf aus dem Turnier ausscheiden.

Auf dem Foto v.l. Jakob Kutscher, Trainerin Janina Stripf, Alexandrino Lates, Kalle Riemer

Teile dieses über die sozialen Medien

ähnliche Beiträge